Alte Meister – Epilog

Donnerstag, 4. Juli, 20 Uhr

Mit der 1960 komponierten „sonate für cello solo“ von Bernd-Alois Zimmermann begann in der Literatur für Cello solo eine neue Zeitrechnung, seither finden sich Cello-Solostücke im Werk fast jedes Komponisten. Gleich im ersten Jahrzehnt entstand eine Reihe von Stücken, die man mittlerweile als Klassiker bezeichnen kann.

Seit 2014 veranstaltet Matthias Lorenz die Reihe „Alte Meister“. Sie begann mit einem Prolog mit 4 Meisterwerken, von 2015 bis 2018 stand unter den Titeln „Zeit – Raum – Leichtigkeit – Balance“ jeweils eines der Werke im Mittelpunkt. Die vier Komponisten Jörg Herchet, Peter Ablinger, Benjamin Schweitzer und Charlotte Seither waren aufgefordert, zu diesen Konzerten ein neues Stück zu komponieren, das sich in den Kontext des alten Stückes stellt und im Rahmen der Reihe zur Uraufführung kam.

2019 beendet ein Epilog die Reihe, in dem diese vier neu entstandenen Stücke noch einmal direkt hintereinander erklingen.

Konzept und Musik Matthias Lorenz (DEU)