shining #2

Veranstaltungsbeginn

10.10.2013 12:00 Uhr

10.10.2013 bis 10.11.2013
KUNSTLABOR im E-Werk Freiburg (i. Brsg.)

Da unsere eigenen Räumlichkeiten noch immer durch das Dresdner Bauaufsichtsamt gesperrt sind, haben wir Dresden kurzerhand den Rücken gekehrt und gleich noch einige weitere Dresdner Künstler zu einem Ausstellungsprojekt nach Freiburg eingeladen. Das Projekt kam auf Einladung von Henning Grießbach aus Freiburg (ehemals Meisterschüler in Dresden) zustande und wurde von Heinz Schmöller (geh8) kuratiert.

Unter dem Titel Shining #2 setzt die Ausstellung die konzeptionelle Ausstellungsreihe the shining project* fort – einer losen Kollaboration von Künstlerinnen und Künstlern, vorwiegend Absolventen der HfBK-Dresden, die einmal jährlich, in wechselnden Konstellationen und Konzeptionen, eine Ausstellung unter dem Label „Shining“ realisieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dreidimensionalen und installativen Arbeiten. „Shining“ bietet über seinen konzeptionellen Rahmen hinaus einen Einblick in das zeitgenössische Kunstschaffen in Dresden und zeigt unterschiedliche Ansätze, mit denen sich junge Kunst auf dem Kunstmarkt und in der Öffentlichkeit profiliert. Im E-WERK Freiburg werden Werke gezeigt, die mit Licht arbeiten oder eine thematische Affinität zum Licht oder zur Dunkelheit aufweisen.

http://www.theshiningproject.de

Beteiligte Künstler sind:
Anne Adelt, Yasmin Alt, Tina Beifuss, Paul Elsner, Annett Gerlach, Shauna Merriman, Ulrike Mundt, Daniel Rode, Gernot Schindowski, Heinz Schmöller und Nadja Schütt

Presselink:
http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/kultur/ein-zirkuszelt-verbrennt–76270832.html

Dauer:
10.10. bis  10.11.2013

Öffnungszeiten:
DO – SA 18.00 – 21.00 UHR
SO 15.00 20.00 UHR

KUNSTLABOR im E-Werk Freiburg (i. Brsg.)

http://www.ewerk-freiburg.de/veranstaltungen/veranstaltungsdetails.php?id=1548&subnavi=&id_termine=1950