Kunst.Raum.Konzerte präsentieren: Laurent de Schepper Trio trifft David Pinzer

Die Kunst.Raum.Konzerte bieten eine Plattform für die Verschmelzung von klang-, bild- und raumbasierten Künsten. Dabei gesellt sich zur Musik immer eine weitere Kunstform. Jede Band entwickelt – neben dem Spielen eigener Stücke – eine Komposition in Echtzeit gemeinsam mit dem Publikum.

Laurent de Schepper Trio
Erfrischend ergebnisoffener Electronic-Jazz kommt mit dem Laurent de Schepper Trio aus Sachsen. Nach ihrem wütenden Debüt Aquanaut veröffentlichte 2017 die genremischende Jazz / Indie-Formation ein ausgereiftes Follow-up – Into Olymp -, mit dem sie auf neue Peaks abzielte. 2019 folgte ihre aktuelle Vinyl Action at a Distance. Ohne Laurent, dafür aber mit Isabel Fischer, Lars Oertel und Thomas Bär geht es mal mehr in jazzige Richtungen, mal rockig nach vorn und dann wieder mehr in Richtung atmosphärisch cineastische Musik. Abgesehen von herkömmlichen Songstrukturen erstellt das Laurent de Schepper Trio ein einzigartiges musikalisches Konzept, das das Mischungsverhältnis grundlegender musikalischer Elemente dauerhaft in überraschend neue Konstellationen versetzt. Komplexe Arrangements, angetrieben von Bass (Isabel Fischer) und Schlagzeug (Lars Oertel), bilden das Rückgrat für das facettenreiche und effektmodifizierte Saxophonspiel von Thomas Bär. Der eine oder andere Hörer mag in dieser Mischung an den Sound des progressiven Now-Jazz von Nils Petter Molvaer, den ätherischen Art-Pop von Talk Talk und die strukturelle Freiheit von Sonic Youth denken. Ihrer atemberaubenden Live-Auftritte führten das Laurent de Schepper Trio bereits zu weit entfernten Orten wie Israel.


David Pinzer
David Pinzer geriet in den Sog der Fotografie durch verschiedene Reisen – u.a. nach Indien, Nepal, Myanmar, Vietnam, Südafrika und Indonesien. Durch die Begegnung mit anderen Menschen und Kulturen reifte sein Wunsch, emotionale Erlebnisse und Geschichten durch Bilder visuell zu transportieren. Diese Leidenschaft hat ihn von den autodidaktischen Anfängen bis heute getragen. Mittlerweile liegen seine Arbeitsschwerpunkte in der People-, Portrait- und Imagefotografie, aber auch in der Reisefotografie sowie in den Bereichen Fashion- und Eventfotografie fühlt er sich zuhause. Als selbstständiger Fotograf arbeitet er seit 2011 und kann auf ein weitverzweigtes kreatives Netzwerk an Stylisten, Designern und Visagisten zurückgreifen. Er arbeitet am liebsten an besonderen Orten, um Atmosphäre in die Bilder zu bringen.

Dieses Projekt wird gefördert durch den Musikfonds, Die Beauftragte der Bundesregierung für Medien und Kultur sowie dem Kulturamt der Stadt Dresden.

Wann: 24.6.2021
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Wo: GEH8 Kunstraum
       Gehestraße 8
       01127 Dresden

VA-Ort: GEH8 Kunstraum
VVK: 10€ / erm. 7€ + VVK Gebühren

Ermäßigt: Schüler/Studenten/Azubis, Dresden Pass Inhaber, Schwerbehindertenausweis

Hier geht’s zum Kartenvorverkauf

Hier geht’s zum Aftermovie des Kunstraumkonzerts von KID BE KID & JOESPHINE BUNDE (02.09.2020)!

Hier geht’s zum Aftermovie des Kunstraumkonzerts von Günter Baby Sommer & The Saxonz (01.10.2020)!