GEH8

Kunstraum und Ateliers e.V. | Dresden

HEIMAT – Das Bild als Ort der Identität

Eröffnung: 04.09.2015 19:00 Uhr
Ausstellung: 04.09. – 06.09.2015
Öffnungszeiten: 10 -18 Uhr

In Zeiten wie diesen ist der Begriff „Heimat“ eine kontroverse Eigenheit der deutschen Sprache. Schließlich meint er mehr als die geografischen Grenzen des Herkunftslandes.

Siebzehn junge Künstler fragen nach der kollektiven und der individuellen Identität hinter dem Begriff der „Heimat“. Mit verschiedensten künstlerischen Methoden konfrontieren sie seine Dimensionen jenseits des Sprachlichen.
Hat der globalisierte Mensch überhaupt noch eine Heimat, oder nur noch ein Zuhause?

„Heimat“ – brauchen wir dieses Wort überhaupt noch? Brauchen wir ein Heimatgefühl? Ist Heimat ein Begriff für die Schablone kindlicher Prägung, die auf die Krisen unserer Gegenwart nicht mehr passt? Lebt der Begriff Heimat nur in der Vergangenheit und wenn ja, war da schon immer diese unabänderliche Nostalgie? Diese beängstigende Dringlichkeit, mit der man die Zornigen und Besorgten ködert? Ist die „Heimat“ ein ehrfurchtsvoll mitgeschlepptes Sprachrelikt, das sich noch keiner traute zu beerdigen? Sowas wie Hippies, oder Schäferhunde?

Oder ist Heimat ein unverzichtbares menschliches Grundbedürfnis, ein mehr geistiger als physischer Raum, der uns Stabilität und Stärke gibt?

Zwischen Vergangenheit und Gegenwart und zwischen Innerer und Äußerer Realität zeigen die jungen Künstler im Geh8-Kunstraum ihre Suche nach einer Sichtbarmachung und Differenzierung des Heimatbegriffes.

Jan Kunze
Dominique Hille
Simon Rosenthal
Maria-Katharina Morgenstern
Oliver Kummer
Agnes Wrobel
Wiebke Hermann
Ioannis Malegiannakis
Katharina Baumgärtner
Ruben Müller
Michaela Dehnert
Melanie Kramer
Marie Athenstaedt
Elise Beutner
Erika Richter
Johanna Failer
Lisa Pahlke

Event bei Facebook: https://www.facebook.com/events/457817624402724/


STURA-logo