GEH8

Kunstraum und Ateliers e.V. | Dresden

Artist in Residence Programm

Das ZENTRALWERK und GEH8 laden gemeinsam KünstlerInnen, KuratorInnen und WissenschaftlerInnen ein, für einen Zeitraum von drei Monaten Teil unserer Gemeinschaft zu werden, unser Netzwerk zu nutzen, zu ergänzen und zu erweitern. Sie können in Kollaboration mit Initiativen, Institutionen und Individuen beider Orte und in Dresden Projekte entwickeln, verwirklichen und der Öffentlichkeit vorstellen.

This post is also availabe in English: Artist in Residence Programm

ZENTRALWERK e.V. hat seinen Sitz im Zentralwerk, einem Gebäudekomplex in Dresden Pieschen, der von der Zentralwerk Kultur- und Wohngenossenschaft betrieben wird und in dem seit 2016 Kulturschaffende und in anderen Bereichen engagierte Menschen in 35 Wohnungen und 70 Ateliers und Büros leben und arbeiten. Hervorgegangen aus dem friedrichstaTTpalast e.V. (gegr. 2005) in Dresden Friedrichstadt ist der Verein Projektträger für vielfältige kulturelle Projekte seiner Mitglieder und der Nutzer des Areals. Er verfügt über großzügige Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen im Gemeinschaftshaus mit einem Festsaal (500 m²), einem Veranstaltungssaal (200 m², derzeit im Ausbau) und dem für kleinere Ausstellungen vorgesehenen Kabinett.

GEH8 Kunstraum & Ateliers e.V. engagiert sich für die Produktion, Präsentation und Vermittlung von zeitgenössischer Kunst. GEH8 Kunstraum bietet lokalen, regionalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern in einer 300 m² großen ehemaligen Werkhalle attraktive Ausstellungsmöglichkeiten und mit GEH8 Ateliers unmittelbar angrenzend erschwingliche Arbeitsräume unterschiedlicher Größen. Seit der Gründung als Ateliergemeinschaft vor 10 Jahren fokussiert GEH8 auf qualitätsvolle internationale Ausstellungen, Projekte und Kooperationen und bietet dem Publikum Kunst auf der Höhe der Zeit. Das Ziel des Vereins ist es, die Rahmenbedingungen zur Produktion zeitgenössischer Kunst zu verbessern sowie den internationalen wie regionalen Austausch zwischen Künstlerinnen und Künstlern zu stärken. GEH8 erprobt neue Vermittlungsformate von zeitgenössischer Kunst und sucht den Diskurs zu künstlerischen und gesellschaftlich relevanten Fragen auch in der Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen.

Das ZENTRALWERK & GEH8 RESIDENZPROGRAMM bietet

  • im Zentralwerk einen voll ausgestatteten Wohnraum, ca. 34 m² mit WLAN, Küche, eigenem Bad und Schlafmöglichkeit für bis zu vier Personen
  • im GEH8 Kunstraum & Ateliers e.V. ein voll ausgestattetes Atelier, ca. 50 m² (Wasseranschluss, WLAN, Heizung, Strom)
  • großzügige Ausstellungs- und Veranstaltungsräume
  • Vernetzung mit der lokalen und überregionalen Kunstszene
  • ein ständig wachsendes Netzwerk in Dresden, Deutschland und Europa
  • Unterstützung bei der Beantragung von Förderungen und Visa
  • Unterstützung bei der Umsetzung des Vorhabens (Ausstellung, Vorträge, Aufführungen…)
  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit
  • ein Gästefahrrad (gegen Pfand)
  • bei Bedarf zeitweise Kinderbetreuung

Das ZENTRALWERK & GEH8 RESIDENZPROGRAMM erwartet

  • die Bereitschaft zu einem informellen Künstlergespräch/ Vorstellungsveranstaltung zu Beginn des Aufenthalts
  • eine Präsentation (Atelierausstellung, Ausstellungsbeteiligung, Performance, Screening,… ) am Ende des Aufenthalts
  • die Teilnahme an organisierten Veranstaltungen und Besuchen relevanter Einrichtungen
  • eine gültige Krankenversicherung für Deutschland

Kosten des RESIDENZPROGRAMMS

  • 900,- €/ Monat. Die Gebühr deckt Miete für Wohnung und Atelier inklusive Internet, Strom, Wasser, Hausratsversicherung und Betreuung

Das ZENTRALWERK & GEH8 RESIDENZPROGRAMM unterstützt die ausgewählten Residenten bei der Suche nach Förderung.

BEWERBUNG

Bewerbungen (auf Deutsch oder Englisch) für Aufenthalte von November 2017 bis Januar 2018 oder Februar 2018 bis April 2018 (je 3 Monate) bis 30.6.2017 per E-Mail an air@zentralwerk.de:

  • Wunschzeitraum (Nov-Jan oder Feb-April)
  • Lebenslauf, Portfolio/ Darstellung der bisherigen Arbeit mit Bild-/Textmaterial (als PDF, nicht größer als 10 MB insgesamt, Videos als Link zu Vimeo, Youtube o.ä., in Ausnahmen per wetransfer o.ä.)
  • Darstellung des Vorhabens während des Stipendiums / Motivation
  • Nachweis über gültige Krankenversicherung

Postalische Sendungen werden nur in Ausnahmefällen akzeptiert und können nur zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Fragen? Bitte per E-Mail an air@zentralwerk.de

Die ausgewählten Künstler werden bis 31.7.2017 benachrichtigt. Wenn Sie bis dahin keine Benachrichtigung erhalten, konnte Ihre Bewerbung dieses Mal nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Verständnis, dass aus organisatorischen Gründen keine individuellen Absagen möglich sind.