GEH8

Kunstraum und Ateliers e.V. | Dresden

Gruppenausstellung FALL muss wegen Krankheit verschoben werden

Liebe Kunstinteressierte, liebe Gäste der GEH8,
wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass die Ausstellung FALL der Künstler Svea Duwe und Fabien Zocco aus gesundheitlichen Gründen nicht wie geplant am 19.05.17 eröffnet werden kann. Wir bitten um Verständnis.
Die  Ausstellung wird nun vom 29.09. bis 22.10. in den Räumen der GEH8 statt finden.
 

GEH8 Kunstraum & Ateliers e.V. lädt ein zu FALL, einer internationalen Gruppenausstellung der Künstler Svea Duwe (Dresden) und Fabien Zocco (Lille/Fr).  

In der raumbezogenen Zusammenschau reflektieren die beiden Künstler Unsicherheit, Wandel und Auflösung als aktuelle Lebensgefühle in der Gesellschaft und stellen dies durch widersprüchliche oder spannungsvolle neue Relationen zwischen virtuellem und realem Material dar. Zocco verbindet in seinen Medieninstallationen unsere Realität auf konkrete poetische Weise mit Inhalten des virtuellen Raumes. Duwe überführt in ihren Installationen und Fotografien Materialien und Motive aus dem Alltag in neue Zusammenhänge mit den Schwerpunkten Orientierung – Zukunftsruinen – Muster.

Eröffnung: 29.09. / 20.00 Uhr

Ausstellungszeitraum: 29.09. – 22.10.

 

Unsicherheit und Wandel in der Gesellschaft

Der Titel der Ausstellung ist Fall – wie der Gegenstand einer Untersuchung, das Fallen, oder auch im Englischen der „Herbst“. 

Die rasante technologische Entwicklung, die soziale Herausforderung der Migration, die Verquickung von politischer Verantwortung und Showbusiness sind nur drei Aspekte unserer Lebensrealität, die in der Gesellschaft ein Gefühl von Unsicherheit erzeugen. Diese gefühlte Realität scheint in allen Lebensbereichen zu einer abgrenzenden und absichernden Haltung zu führen, die moralische Maßstäbe untergräbt. Die Ausstellung findet Bilder für diesen beengenden Zwischenzustand, in dem sich althergebrachte Strukturen auflösen und ein Wandel stattfinden muss.

Das Ausstellungskonzept: ein raumbezogenes Ausstellungsereignis

In der Ausstellung werden Installationen und Fotografien von Svea Duwe (Dresden) und Medieninstallationen von Fabien Zocco (Lille/Fr) raumbezogen als zusammenhängendes Ausstellungsereignis präsentiert. 

Zocco entwickelt Medieninstallationen aus Inhalten des virtuellen Raumes, während Duwe in ihren Installationen und Fotografien Materialien und Motive aus dem Alltag in neue Zusammenhänge überführt. Sie wird mehrere aktuelle Installationen, sowie Fotografien zu den Themen Orientierung – Zukunftsruinen – Muster zeigen. Muster finden sich in ihren Arbeiten als Ornament, architektonische  Struktur aber auch als Rollenmuster. Fabien Zocco wird drei Medieninstallationen beitragen, die poetische Bezüge zwischen der Realität und den Inhalten des Internet herstellen.

 

Das Ausstellungsprogramm:

Eröffnung: 29. September 2017/ 20.00Uhr

Ausstellung: 30.09. bis 22.10.2017/ Donnerstag bis Sonntag/ 15.00 – 18.00 Uhr

 

Die Künstler

Svea Duwe

Nach dem Studium der Bildhauerei in Bonn und freien Kunst an der HfbK Dresden arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Dresden. Die Meisterschülerin von Professor Monika Brandmeier hatte Auslandsstipendien in Oslo und Wroclaw. Svea Duwe erhielt diverse Preise und Stipendien und nimmt regelmäßig an Ausstellungen im In- und Ausland teil. Neben ihrer künstlerischen Arbeit arbeitet sie als Dozentin für Plastik-Objekt-Raum im Fachbereich Kunstpädagogik an der TU Dresden. 

Preise und Stipendien:

2016 Nominiert für den KUWI-Preis 2016, Dresdner Zentrum für Wissenschaft & Kunst, 2015 Preisträgerin Ideenwettbewerb „Transformation des Wandbildes „Familie“ von Siegfried Schade“, Freie Akademie Kunst & Bau, Dresden
2007 MPI-CBG Art Prize, MAX-PLANCK-INSTITUT CBG, Dresden
2007 Hegenbarth Stipendium, Stiftung Kunst und Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Diverse Austellungen:

Kolektyf Wroclaw (Polen), Kunsthaus Dresden,Stadtmuseum Dresden,  Galerie Ursula Walther in Dresden, Albertinum der staatlichen Kunstsammlungen in Dresden, European Media Art Festival in Osnabrück, Centro de las Artes in Guanajuato (Mexico), „Prisma“ Performance/Dance Festival in Norrköpping (Schweden), Galerie im Elysee & Galerie 21 in Hamburg, Edge Zones Art in Miami (USA), Galeri BOA in Oslo (Norwegen)

Webseite: www.sveaduwe.de

 

Fabien Zocco

An das Studium der Geschichte in Lyon, schloß er ein Kunststudium in Angouleme-Poitiers an und bekam danach ein Stipendium bei Le Fresnoy – Studio national des artes contemporaines. Arbeitsstipendien und Vorträge führten ihn unter anderem nach  Polen, Belgien, Canada und Mexico. Sein Werk „Form the sky to the earth“, das auch in dieser Ausstellung zu sehen ist, wurde 2016 von der öffentlichen Sammlung FRAC Poitous-Charentes angekauft.

Diverse Ausstellungen und Residencies:

in Frankreich: Le Fresnoy in Tourcoing, Twitter France Office in Paris, Vision im Palais de Tokyo in Paris, Hors-Sol in FRAC Poitou-Charentes, Jeune Creation in le 104 in ParisTransnumeriques in Mons (Belgien), UQTRgallery in Trois-rivieres (Canada), Kolektyf und A-I-R Wro in Wroclaw (Polen), Institut Francais d´Amerique Latine (Mexico).

Webseite: www.fabienzocco.net

 

Abbildungen: FALL, ROUTINE von Svea Duwe