GEH8

Kunstraum und Ateliers e.V. | Dresden

Verein


GEH8 beim Industrie Kultur Parkour

Wie können ehemalige Industriestandorte wiederbelebt werden?

Die Spinnerei in Leipzig macht es vor: Leerstehende Hallen, Fabriken und Büros sind geradezu prädestiniert für den Kulturbetrieb. Auch in Dresden gibt es zahlreiche Beispiele für solche neuen Nutzungskonzepte.

Der Konglomerat e.V. hat sich vom 13. bis 15. Oktober mit dem Industrie Kultur Parkour (InKuPa) zum Ziel gesetzt, diese Industriekultur in Dresden erfahrbar zu machen.

Preisträger des Ideenwettbewerbs Metamorphose GEH8

Das Umfeld der GEH8 verändert sich. Das bietet uns die Chance sich neu auszurichten. Diesen Veränderungsprozess wollen wir künstlerisch begleiten. Deshalb riefen wir spartenübergreifend dazu auf, Ideen und Konzepte einzureichen, wie mit künstlerischen Mitteln die Metamorphose der GEH8 von heute bis 2020 dokumentiert, reflektiert, interpretiert oder veranschaulicht werden kann.
Von den eingereichten Konzeptvorschlägen aus Spanien, Holland, Tschechien und Deutschland entschied sich die Jury für die folgenden Preisträger:

Annemarie Strümpfler (Bremen)

Unsere neuen Büroräume

Ein klassisches Vereinsbüro besaß die GEH8 in der Gehestraße noch nie. Mit Unterstützung durch die Kreativraumförderung der Stadt Dresden sind nun aber seit Mitte Mai endlich die neuen Räumlichkeiten saniert und erstmals bezogen worden. Ein weiterer großer Schritt der Reorganisation ist vollbracht.

Open Call: Künstlerischer Ideenwettbewerb „Metamorphose GEH8“

Die GEH8 ist in einer ehemaligen Waggonreparaturwerkstatt auf einer Brache in Dresden Pieschen beheimatet. Das Gebäude und seine Umgebung entwickelten stets eine eigene Kraft. Nun erhält das gesamte Gelände eine neue Bestimmung: Auf dem bisher brachliegenden Grundstück entstehen zwei Schulen für 2.000 Schüler, zusätzlich werden Grünflächen und Wege angelegt. Nichts wird mehr so sein wie es war.

Wir rufen spartenübergreifend dazu auf, Ideen und Konzepte einzureichen. Diese sollen mit künstlerischen Mitteln die Metamorphose, den Veränderungsprozess, der GEH8 von heute bis 2020 dokumentieren, reflektieren, interpretieren oder veranschaulichen. 

Mitarbeiter gesucht

Die GEH8 baut ihre Organisation aus. Für unseren Geschäftsbetrieb suchen wir Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die uns konzeptionell und organisatorisch in folgenden Themengebieten unterstützen:

– Öffentlichkeitsarbeit
– Kulturelle Bildung
– Finanzen

Wir stellen uns Personen vor, die eine Chance suchen, sich auf Basis ihrer fundierten Kenntnisse und Fähigkeiten einen eigenen Tätigkeitsbereich aufzubauen und zu gestalten.

Zwischen Selbst und Organisation – Publikation zur Reorganisation der GEH8

Nach den ersten Jahren des Aufbruchs und des Aufbaus war es an der Zeit eine Strategie für unsere zukünftige Organisation zu entwickeln. Wir mussten Antworten auf wesentliche Fragen finden – u.a.: Wie kann der Ausstellungs- und Projektbetrieb künftig professionalisiert und dennoch die Qualitäten und Freiheiten eines Off-Space beibehalten werden? Wie konnten wir eine stabile organisatorische Basis erlangen, zugunsten der Konzentration auf die Qualität der künstlerischen Projekte? Diese und weitere Fragen sollte ein Coaching zur Re-Organisation der Vereinsstruktur beantworten helfen.

GEH8 erhält Konzeptförderung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Im Dezember 2016 beschloss der Vorstand der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen unser Zukunftskonzept GEH8 2020 für drei Jahre zu fördern. Ziel dieses Förderprogramms ist es, längerfristige Vorhaben von herausragenden, professionellen und langjährig erfahrenen Projektträgern zu unterstützen. Die Vergabe der Konzeptförderung stellt laut der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ein besonderes Gütesiegel dar und soll insbesondere weitere Partner im Freistaat Sachen dazu anregen, qualitativ hochwertige Vorhaben zu unterstützen.