GEH8

Kunstraum und Ateliers e.V. | Dresden

OPEN CALL! Austausch für KuratorInnen 2018 (Breslau/Dresden)

This post is also availabe in English: Curators Exchange Programme 2018 between Wrocław [PL] and Dresden [DE]

Ausschreibung

In Zusammenarbeit mit der Culture Zone Wrocław, als Teil des Artist in Residence Programms AIR WRO sowie der Landeshauptstadt Dresden, schreibt der GEH8 Kunstraum und Ateliers e.V. ein Reisestipendium für Kuratorinnen und Kuratoren zeitgenössischer Kunst nach Breslau/Wrocław in Polen aus.

Weiterlesen

OPEN CALL! Ausstellungsbeteiligung

Neben eingeladenen internationalen Positionen fördert der GEH8 Kunstraum & Ateliers e.V. mit seinem Ausstellungsprogramm auch die Arbeit junger und noch nicht etablierter KünstlerInnen.

Aus diesem Grund laden wir KünstlerInnen ein, sich für eine Ausstellungsbeteiligung in den Jahren 2018 oder 2019 zu bewerben.

Alte Meister 3 – Leichtigkeit

Matthias Lorenz (Cello) spielt und kommentiert Werke von Helmut Lachenmann, Klaus Huber und Benjamin Schweitzer.

Nach dem Prolog im Jahr 2014 findet auch das dritte Konzert der Reihe „Alte Meister“ wieder bei uns statt.

Konzert am 24.11.2017, Beginn: 20 Uhr
Die Halle wird mit Gasradiatoren beheizt!

GEH8 beim Industrie Kultur Parkour

Wie können ehemalige Industriestandorte wiederbelebt werden?

Die Spinnerei in Leipzig macht es vor: Leerstehende Hallen, Fabriken und Büros sind geradezu prädestiniert für den Kulturbetrieb. Auch in Dresden gibt es zahlreiche Beispiele für solche neuen Nutzungskonzepte.

Der Konglomerat e.V. hat sich vom 13. bis 15. Oktober mit dem Industrie Kultur Parkour (InKuPa) zum Ziel gesetzt, diese Industriekultur in Dresden erfahrbar zu machen.

FALL

GEH8 Kunstraum & Ateliers e.V. lädt ein zu FALL, einer internationalen Gruppenausstellung der Künstler Svea Duwe (Dresden) und Fabien Zocco (Lille/Fr).  

In der raumbezogenen Zusammenschau reflektieren die beiden Künstler Unsicherheit, Wandel und Auflösung als aktuelle Lebensgefühle in der Gesellschaft und stellen dies durch widersprüchliche oder spannungsvolle neue Relationen zwischen virtuellem und realem Material dar. Zocco verbindet in seinen Medieninstallationen unsere Realität auf konkrete poetische Weise mit Inhalten des virtuellen Raumes. Duwe überführt in ihren Installationen und Fotografien Materialien und Motive aus dem Alltag in neue Zusammenhänge mit den Schwerpunkten Orientierung – Zukunftsruinen – Muster.

Eröffnung: 29. September um 20.00 Uhr Einführung von Catherine Nichols (Englisch)
Ausstellungszeitraum: 29.09. – 22.10.
Öffnungszeiten: Sa. – So. 15 – 18 Uhr

Abschlusspräsentation „I map my body“

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse von sieben Workshops, einem Kooperationsprojekt des GEH8 Kunstraums mit jungen geflüchteten Erwachsenen unter der künstlerischen Leitung von Marleen Andreev.
 
Achtung: Die Veranstaltung findet nicht in der GEH8 statt!
 
Eröffnung: 1. Oktober 2017 ab 17 Uhr 
Ort: difo – Dresdner Institut für Fortbildung, Pulsnitzer Str. 6, 01099 Dresden
Ausstellungsdauer: 1. – 30.Oktober, 2017, während der regulären Öffnungszeiten

Preisträger des Ideenwettbewerbs Metamorphose GEH8

Das Umfeld der GEH8 verändert sich. Das bietet uns die Chance sich neu auszurichten. Diesen Veränderungsprozess wollen wir künstlerisch begleiten. Deshalb riefen wir spartenübergreifend dazu auf, Ideen und Konzepte einzureichen, wie mit künstlerischen Mitteln die Metamorphose der GEH8 von heute bis 2020 dokumentiert, reflektiert, interpretiert oder veranschaulicht werden kann.
Von den eingereichten Konzeptvorschlägen aus Spanien, Holland, Tschechien und Deutschland entschied sich die Jury für die folgenden Preisträger:

Annemarie Strümpfler (Bremen)

MULTIPOLIS – Images of the City / Dresden

Eine Gruppenausstellung mit Ergebnissen von Interventionen im öffentlichen Raum in Sofia (BG),kuratiert von Marleen Andreev vom GEH8 Kunstraum als Gastprogramm von MULTIPOLIS – Images of the city, einem interdisziplinären Ausstellungsprojekt initiiert durch Nataliya Todorova und Ivana Nencheva von THE FRIDGE aus Sofia (BG).
 
Eröffnung: 15. September 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 16.09. bis 22.09.2017
Öffnungszeiten: Sa. – So. 15 – 18 Uhr und Mo. – Di. 15 – 18 Uhr
 
Ausstellende Künstler:
Elisabeth Rosenthal, Frank Zitzmann, Julia Pommer, Marleen Andreev und Thomas Judisch

Dokumentarismen

Begleitendes Symposium zur Ausstellung „Fiktionen sind nützlich“

Beginn am 19. August, 11 – 23 Uhr

Das Foto und die Videoaufnahme sind bereits seit den 70er Jahren zwei wichtige Medien, die in der Konzept- und Performancekunst zur Anwendung kommen. Seit Beginn der 1990er Jahre folgen anknüpfend daran verschiedene Wellen der Adaption dokumentarischer Techniken in den Kunstbetrieb, die mit den Dokumentas X und 11 auch in den Mainstream integriert wurden.

Fiktionen sind nützlich

Internationales Austauschprojekt und Gruppenausstellung von KünstlerInnen aus Österreich und Deutschland zu Gast im GEH8 Kunstraum

Eröffnung am 18. August um 20 Uhr
Ausstellung vom 19.08. bis 10.09.2017

Im Rahmen eines zweijähriges interdisziplinären künstlerischen Austauschprojektes erforschten sechs Künstler_innen aus Linz und Dresden die urbanen Räume der beiden Städte. Dabei entwickelten sie  künstlerische Arbeiten, deren Fokus auf der Beziehung von performativem Handeln und Bildentstehung sowie der Rolle von Fotografie und Video zu dokumentarischen Zwecken liegt.